Monat: Mai 2016

Holundersaft

Der Sommer ist endlich da !!

Ein do schönes Wochenende haben wir schon lange nicht gehabt. Die letzten Tage waren ziemlich verwirrend. Einmal Sonne, einmal Regen und Wind. Es war schwierig einzuschätzen wie sich das Wetter  in den nächsten Stunden entwickelt. Es hat sich jeden Augenblick verändert, aber jetzt kommt entlich die Sonne. Ist es nicht schön in der Früh auf dem Balkon zu sitzen ohne Pullover und langer Hose? Einfach herrlich! Die Sonnenstrahlen erwärmen sanft unsere Körper, langsam erwachen wir aus unserer winterlichen Lethargie. Auf einmal sind wir voll Energie und wir bekommen wieder Lust auf Sport und andere Aktivitäten.

Morgens war ich mit meinem Fahrrad unterwegs. Bei meiner Fahrradtour habe ich bemerkt, dass überall schon Holunder blüht. Der süße Geruch hat mich total verzaubert. Gleich habe ich mir gedacht, dass…

es schon Zeit ist, einen Holunderblütensaft zu machen !!

Ich habe kein festes Rezept für meinen Hollersaft. Wichtig ist für mich, dass er nicht sehr süß ist und richtig nach Holunderblüten schmeckt.

Habt ihr ein bestimmtes Rezept? Ich weiss es nur, dass ein von der Oma gemachter Holleraft am Besten schmeckt.

IMG_2416

 

IMG_2418

 

IMG_2420

 

IMG_2427

 

IMG_2446_Fotor

Look of the day

Heute bin ich schon um 6 Uhr aufgestanden, um das schönes Wetter zu genießen. In der Früh ist das beste Licht zum Fotografieren. Die Sonne ist noch nicht zu stark und die Luft ist ganz klar. Mit meinem Fahrrad bin ich durch die Stadt gefahren, auf der Suche nach dem richtigen Platz.  Am Anfang war es noch angenehm und frisch, um 8 Uhr  habe ich schon gespürt wie die Sonne stärker wird.

Am Weg habe ich mit verschiedenen Leute geredet, die mich überholt haben und mir mit großem Enthusiasmus zugeschaut haben.

 

IMG_2292_Fotor cb

 

IMG_2289

Hose Bermudas – Mango – 25,99
T-Shirt  – no name 🙂
Ballerinas  – London Regel  – 25,99
Uhr – Cluse – 99,95 

IMG_2356_Fotor cb2

 

IMG_2395

 

IMG_2400_Fotor cb4

 

 

IMG_2285

Erdbeer-Teigtaschen mit Yoghurt und frischer Minze

 

Heute habe ich für euch einen besonders leckeren Vorschlag für ein Mittagessen vorbereitet. Ideal für den Sommer, wenn man etwas Leichtes essen will.
Erdbeeren sind meine liebsten Früchte. Ich mag sie wegen des süssen Geschmacks und ihrer Saftigkeit.

In Verbindung mit Yoghurt und Minze entsteht eine tolle Kombination.

IMG_2184_Fotor

 Zutaten:

Nudelteig:
500g weißes Mehl
200 -250 ml heißes Wasser
bisschen Salz

Erdbeeren ( Blaubeeren oder Johannisbeeren)
brauner Zucker
Yoghurt
frische Minze zum Dekorieren

Zubereitung:

Zuerst muss man den Nudelteig vorbereiten, Mehl mit Wasser gut vermischen. Ich benutze meine Küchenmaschine, aber natürlich kann man auch mit den Händen den Teig kneten, bis er eine feste und glatte Konsistenz bekommt. Wenn es zu flüssig ist, einfach ein bisschen Mehl dazugeben.

Nudelteig in 4 Portionen teilen. Jetzt muss der Teig  bis 3-4 mm ausgerollt werden. Mit einem Glas steche  ich Kreise aus, die sollen nicht zu klein sein, es wäre schwierig dann die Erdbeeren einzuwickeln. Die Erdbeeren mit ein wenig Zucker in der Mitte der ausgestochenen Scheiben platzieren, zusammenklappen und den Rand verschließen.

Die Teigtaschen erst ins bereits kochende, leicht gesalzene Wasser geben. Kochzeit ist ca. 4-5 Minuten, bis sie auf die Oberfläche schwimmen. Am Besten schmecken sie ganz frisch mit Yoghurt und Minze serviert.

 

 

 

 

Look of the day

Heute habe ich für euch ein neues Outfit vorbereitet. Es ist klassisch, fein und einfach. Perfekt für ein Vorstellungsgespräch, Familienfeier oder Abensessen im einem guten Restaurant.

 

IMG_2039_Fotor

 

 

IMG_2046_Fotor

Jacke mit Schmuckknopf  – Zara – 29,95

 

IMG_2086_Fotor

 Rock – H&M – 9,99

Warum habe ich nichts zum Anziehen.

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr vor dem Kleiderschrank steht und keine Ahnung habt was anziehen sollt, obwohl er überfüllt ist. Sehr oft habe ich mir selbst gedacht, dass ich so viele Kleidung besitze und trotzdem passt nichts zusammen. Wo liegt das Problem? Die Antwort war ziemlich klar. Ich hatte einfach zu viele Sachen!
Saisonale Trends, Sonderangebote und Werbung sind unsere größten Feinde. Sie verursachen ein Chaos in der Garderobe und  es scheint unmöglich, zusammen passende Sachen zu finden. So kommt es, dass wir die Kleidungsstücke anziehen, die obenauf liegen. Wir wissen überhaupt nicht was sich in unserem Kleiderschrank befindet. Bevor du die Arbeit mit deinem Stil beginnst, sollst du deine Garderobe säuberst, schaffe Platz und entsorge unnötige Kleidung.

Zu große und zu kleine Sachen können sofort in einem dunklen Sack verschwinden. Verabschiede dich von zu kurzen T-Shirts oder Jeans, die deine Körper unvorteilhaft einschnüren. Von abgenutzter Kleidung wie weißen Blusen, die nicht mehr weiß sind, Strumpfhosen oder Socken mit Löchern, Schuhe mit ausgefransten Fersen, rissige Gürteln, Blazer mir verschlissenen Kragen oder Manschetten die schon ausgefranst sind, muss man sich entledigen. Im Schrank gibt keinen Platz mehr für verblasste BH’s oder Unterwäsche mit kindischen Motiven, ich meine  Herzen, Blumen, Tieren usw. Kleidungstücke die aus guter Qualität wie Leinen oder Baumwohle sind, wie nicht getragene Kashmir-Pullover oder  perfekt aufeinander abgestimmte Sets kannst du ruhig zurücklassen.  Nach der grossen Ausmusterung kommen wir zu dem Punkt, wo wir Eines nach dem Anderen anprobieren und unterscheiden müssen, ob es zu deiner Figur passt. Wenn du dich zu schwach fühlst es allein durchzuziehen, dann kannst du eine Freundin um Hilfe bitten, deren Meinung für dich wichtig ist. Eine ehrliche Meinung kannst du dir auch meistens von deiner Mama einholen. Ich weiss, es ist viel Arbeit aber es lohnt sich zu 100%. Bitte fang nicht an, wenn du Stress hast oder keine Zeit. Es wird sicher ein paar Stunden dauern. Am Ende kannst du stolz auf dich sein. Jetzt bleibt noch, die ganze Kleidung wieder schön und gut sortiert zusammenzulegen. Sachen, die du oft benutzt, sollen sich in Augenhöhe befinden. Kleider, Hemden und Blazer sollen hängen, dadurch musst du sie vor dem Anziehen nicht immer bügeln. Saisonkleidung, egal ob Winter- oder Sommer legst du am Besten in den Randbereich des Kastens.

Mit einem so schön sortierter Garderobe bekommst du gleich Lust neue Kombinationen auszuprobieren. Ich hoffe die Ordnung hilft dir, die perfekten Outfits in kürzester Zeit zusammenzustellen.

img_1210