Monat: März 2018

Grüner Freitag oder Spinat-Topfen-Nockerl mit Kräuterbutter

Nach dem Gründonnerstag ist die Zeit für einen grünen Freitag gekommen. Ich kann leider nicht gut rechnen, wenn es um die Essenmenge geht. Ich kaufe zu viel oder ich kochen zu viel. Eines von den Beiden ist immer der Fall. Da Gestern zu uns kein Besuch gekommen ist, der beim Zusammenessen der Reste helfen konnte, ist natürlich eine kleine Menge vom Spinat übrig geblieben. Dadurch, dass heute ein Fasttag ist, habe ich mir überlegt, ein ganz neues Gericht mit Spinat und Topfen auszuprobieren.

Zutaten für 2 Portionen 

500ml Wasser
100g Erdäpfel, mehlig 
150g Spinat 
150g Topfen 
1 Eidotter 
50g Weizenmehl griffig 
eine Prise Salz 
eine Prise Pfeffer
ein bisschen von Muskat
70g Butter mit  Kräuter (man kann es selbst nach eigenem Geschmack machen )

Erdäpfel schäle ich ab und  koche sie in einer kleinen Menge Wasser. Frischen Spinat unter  kaltem Wasser  abspülen und gut ausdrücken. In einer grossen Schüssel vermische ich Spinat mit dem Topfen und Eidotter. Danach  gebe ich gekochte Erdäpfel, Salz, Pfeffer und Muskat hinzu und dann knete ich die ganze Masse solange bis sich alle Zutaten gut vermischt sind. Jetzt bleibt nur noch die Nockerlmasse mit zwei Löffel zu formen. 

Für den nächsten Schritt kann man auf zwei Arten vorgehen. 
1. Man kann sie im Wasser mit Salz kochen oder 
2. in einem Varoma-Bächelter ca 15 Minuten dampfgaren, vorher natürlich das Einlageboden mit etwas Butter einfetten, sonst bleiben sie picken. 

Schließlich bleibt nur die Kräuterbutter auf der Pfanne zu schmelzen. Fertige Nockerl in der Butter schwenken und sie ein bisschen anbraten. Danach warm servieren.

Guten Appetit.