DIY

Homemade Spa

Selbstgemachte Badekugeln für die Herbsttage

 

Erst vor kurzem habe ich wohl eine der letzten Sommernächte gemeinsam mit Freunden auf den Balkon verbracht. Die Zeit verging wie im Flug – Ihr kennt das sicher – es gab viel zu berichten und wir tauschten uns über alles mögliche aus. Ein Blick auf die Uhr, es war kurz vor Mitternacht und zum ersten mal im Sommer zeigte das Thermometer nur 10° Celsius an. Allerhöchste Zeit Jacken und warme Decken auszuteilen. Nachdem sich die Gäste verabschiedeten und auf den Heimweg begaben, habe ich mich ein wenig durchfroren gefühlt. So kam mir der Gedanke auf in den nächsten Tagen ein wohlfühlendes, warmes Bad zu nehmen. Eines unserer Themen an diesem Abend war unter anderem auch, dass es für uns immer wichtiger als auch interessanter wird, auf natürliche, selbstgemachte Produkte zurück zu greifen. Also nahm ich mir vor diesmal nicht die Badeessenzen, welche ich bisher zu Hause hatte zu verwenden, sondern mit einfachen Mitteln Badekugeln selbst herzustellen.

Im Internet ist darüber schon eine Menge zu finden. Nach ein wenig Recherche habe ich für mich das einfachste Grundrezept zur Herstellung von Badekugeln gefunden. Zusammen mit meinen Variationen möchte ich diese nun mit euch teilen.

Grundzutaten für die Herstellung von ca. 8 Badekugeln

1 Glas (250 ml) Natriumhydrogencarbonat
1 halbes Glas Zitronensäure
2 Teelöffel Kartoffelstärke
10 Esslöffel Olivenöl oder Kokosöl

Die Zutaten dafür könnt Ihr entweder online bestellen oder in der nächsten Drogerie, Reformhaus bzw. auch zum Teil in Lebensmittelgeschäften besorgen.

Zubereitung:

Die Zutaten in eine größere Schüssel geben und langsam das Öl oder Kokosfett beimengen, sodass letztendlich eine breiige Masse entsteht. Die optimale Konsistenz ist dann erreicht, wenn sich mit den Händen durch drücken Kugeln formen lassen. So habt ihr die Basis hergestellt.

Im nächsten Schritt könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und je nach eigenem gutem Geruchsempfinden die verschiedensten ätherischen Öle wie auch getrocknete Blumen, Kräuter oder aber auch Gewürze hinzufügen. Wollt ihr mit einer Basismenge unterschiedliche Variationen herstellen, so teilt diese zuvor in kleineren Schüsseln auf.

Ich habe mich für jene weiteren Zutaten entschieden, die ich zu Hause gefunden habe.

Badekugel: ätherisches Lavendelöl (ca. 10 Tropen) und getrockneter Lavendel vom hauseigenen Kräutergarten
Badekugel: ätherisches Lemongrass Öl und geriebene Limettenschale
Badekugel: Curcuma Gewürz von der Marke Sonnentor

Als vorletzte Schritt ist es notwendig die Masse in Formen fest zu drücken. Am besten sind hierfür jene aus Silikon geeignet. Zu guter Letzt lasst ihr diese fast fertigen Badekugeln im Gefrieschrank für mindestens 1 Stunde erhärten.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß bei der Zubereitung eurer ersten selbstgemachten Badekugeln für kühlere Herbsttage!

Lavendel -Peeling selbst gemacht

Es freut mich sehr, dass euch der letzte Beitrag aus der Rubrik ,,Selbst gemacht“ so gut gefallen hat. Anscheinend treffe ich damit genau euren Geschmack. Heute habe ich wieder etwas Neues, das ihr im eigenen Haushalt vorbereiten könnt. Es ist wahrscheinlich das einfachste Rezept, welches ihr bisher gemacht habt. Wie es der Titel bereits verrät, handelt es sich dabei um Lavendel-Peeling.

Bardzo się cieszę, ze ostatni wpis z rubryki ,,Homemade“ spotkał się u waszym zainteresowaniem. Widocznie trafilam dokładnie w wasze upodobania. Dzisiaj przygotowałam ponownie coś nowego, co możecie również samodzielnie wykonać w zaciszu domowym. Jak już tytuł wpisu wam zdradził pokaże wam jak wykonać bardzo prosty peeling z lawendą.

Zutaten:

100g Zucker (ich persönlich empfehle den Braunen )
25g Lavendelblüten
Kokosöl

Zubereitung:

Lavendelblüten mit Zucker in eine Schüssel geben und alles gut verrühren. Danach löffelweise Kokosöl dazu geben und wieder rühren. Es sollte eine Masse entstehen die nicht flüssig ist aber doch gut zusammen hält.

Składniki:

100g cukru (osobiście polecam brązowy )
25g kwiatków lawendy
olej kokosowy

Jak wykonać:

Kwiatki lawendy umieścić w misce, dodać cukier i dokładnie wymieszać. Do powstałej mieszanki dodawać  stopniowo po łyżce olej kokosowy, do uyzskania konystencji peelingu.

In ein Glas gefüllt werdet ihr euch bei jedem Bad an einem Winterabend an den letzten Sommer erinnern.

Make-Up Entferner selbst gemacht

 Ich bin immer auf der Suche nach etwas Neuem, darum verwende ich für tägliche Pflege neben fertigen Kosmetika, die in all unseren Badezimmern in einer Vielzahl zu finden sind, auch selbstgemachte Produkte. Meine Freundinnen freuen sich immer wieder, wenn sie die natürlichen Kosmetikprodukte ausprobieren können.

Schon lange beschenke ich Frauen im meinem Bekanntenkreis mit selbst gemachtem Make-Up Entferner. Erst gestern hat mich eine von ihnen auf die Idee gebracht, dass ich mein Rezept für die Reinigungspads mit Euch teilen sollte.

Zutaten:

Kokosöl – 1 Teelöffel
Wasser – gekochtes 100ml
Pads – 25 Stück 
Glass – als Aufbewahrungsbox ( Kik 1,19 €)

150ml Wasser kochen lassen,  1 Teelöffel Kokosöl zugeben und kurz umrühren, bis das Öl sich vollständig auflöst. Pads in einen Glas geben und sie ganz vorsichtig mit dem warmen Wasser übergießen. Glas schließen und abkühlen lassen. Schon ist euer erster selbstgemachter Make-Up-Entferner fertig.

Tipps: Für trockene Haut kann man eine halben Teelöffel mehr und
für fettige Haut einen halben Teelöffel weniger nehmen.
Ich benutze immer kaltes Kokosöl, da es eine feste Konsistenz hat, wenn  es flüssig ist, muss man die Ölmenge verdoppeln.

Ich freue mich immer,
wenn ich ein leeres Glas zurück bekomme und dabei höre:

,,Bitte kannst du mir es wieder nachfüllen?“

 

Die Gurken in der Hauptrolle

Mein Garten explodiert, ich habe so viel Gurken, dass ich sie nicht mehr essen kann. Ich habe schon so viele an meine Freude und Familie verschenkt, aber sie wachsen so schnell nach, dass ich wider ganzen Korb habe. Es ist schade sie wegzuwerfen und so habe ich lange überlegt, was ich mit ihnen machen kann.

Wie kann man eine solche Masse an Gurken beseitigen 🙂

Weil ich mit meiner Mutter über mein Gurkenproblem geredet habe, hat sie mir ein Rezept für einen sehr guten Gurkensalat im Glas gegeben . Heute kann ich nicht mehr die Gurken anschauen aber im Winter werde ich sie sicher vermissen.

Gurkensalat mit Kurkuma im Glas 

image

image

Zutaten:
4 kg grünen Gurken
6 mittlere weiße Zwiebel
2-3 rote Paprika

Marinade:
3 Glas Zucker
1 1/2 Glas Essig
1/2 Glas Wasser
1 Teelöffel Senfkorn
1 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Kurkuma

Gurken in Scheiben schneiden, den Paprika würfeln und Zwiebel in Streifen schneiden . Zu der gekochten Essigmarinade gibt man das ganze geschnittene Gemüse hinzu und lässt das Ganze noch ca. 5 Minuten kochen, danach vorsichtig in Gläser füllen. Die Gläser gut verschließen und umdrehen. So lässt man den Gurkensalat abkühlen. Jetzt braucht man nur noch auf den Winter warten.

Gurken haben eine sehr gute Wirkungen auf unseren Organismus. Weil sie sehr wenig Kalorien haben, sind sie für Jeden geeignet, der sein Gewicht reduzieren will. Sie enthalten sehr viel Wasser, helfen bei Obstipation und Harnwegsinfektion. Sie wirken auch entwässernd. Hast du das Gefühl, dass deine Beine nach ganzen Tag schwer und geschwollen sind? Bau einfach grünes Gemüse in deine Diät ein.

  Gurkensmoothie

Zutaten:
eine große Gurke
1 Glas Limettensaft
2 Teelöffel Zitronensaft
1 Teelöffel Honig

Gesichtspflege mit Gurken

Gurkenkompresse für müde Augen 

image

Wenn dein Blick seinen Glanz verloren hat und unter den Augenlidern dunkle Schatten zu sehen sind, dann kann man sich mit Gurkenscheiben helfen. Sie wirken entfrischend und aufhellend. Es reichen 15 Minuten. Mach die Augen zu und bedecke deine Augenlider mit Gurkenscheiben.

Gesichtsmaske mit Gurken 

Gurke mit Schale reiben und mit 2 Esslöffel Jogurt zusammenrühren. Die Masse gleichmäßig auf Gesicht, Hals und Dekolletee verteilen. 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit warmen Wasser abwaschen. Gurken-Jogurtmaske wirkt aufhellend, erfrischend und spendet Feuchtigkeit. Ideal für fettige und Mischhaut, hilft auch bei Problemen mit Akne.

Gurkenwasser für Gesicht 

Gurke reiben und die Masse durch eine Kompresse auspressen. Dazu kommen 2 Teelöffel Zitronensaft und gehackte Minze. Das vorbereitete Gurkenwasser im Kühlschrank aufbewahren und damit zweimal täglich das Gesicht reinigen.