Frühling zu Hause


Nach dem Winter ist endlich der Frühling gekommen. Ich finde, dass es eine sehr gute Veränderung für die Augen ist, andere Farben zu sehen und nicht nur weiß und grau. Ich liebe diese Zeit. Langsam erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf. Überall sieht man schon grüne Blätter und Blütenknospen. Die Vögel begleiten uns mit ihrem Gesang durch den ganzen Tag und es bleibt länger hell, obwohl ich fühle mich nach der Zeitumstellung, als hätte mir jemand eine Stunde gestohlen. Vor allem in der Früh fehlt mir der zeitige Sonnenaufgang, da ich vor der Arbeit gerne noch eine kleine Runde gelaufen bin.

Der Frühling ist erst seit einer Woche da und die letzen paar Tage waren richtig sonnig und warm, aber ich spüre schon die frische Energie, die durch meinen Köper fließt und einen Motivationsschub auslöst. Ich gehöre zu den ungeduldigen Menschen, die am Liebsten schon mit dem Pflanzen und der anderen Gartenarbeit anfangen würden. Obwohl die Blumenkisten am Balkon sind schon vorbereitet und warten auf neue Erde. Das Wetter ist leider noch zu unstabil und in der Nacht wird es noch ganz schön kalt. In dieser Zeit muss ich mich noch zurückhalten und beschränke mich auf meine Zimmerpflanzen oder Topfblumen. Heuer habe ich mein Schlafzimmer  mit verschiedenen Arten von Kakteen, die so schöne Schattierungen in Grün haben, dekoriert. Meiner Meinung nach, geben Blumen dem Haus erst seinen Charakter und setzen die Inneneinrichtung richtig in Szene.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.