Gummistiefel

hunter-kalosze-36-42-blogerek-romwe-gwiazd-3814932470

 Die ersten Gummischuhe waren keine Gummistiefel, sie hatten nur eine Schutzfunktion. Meistens hat man sie nur bei schlechtem Wetter über den normalen Schuhen getragen. Lange wurden sie nur von Bauern, Fischern und Arbeitern benutzt.  In den 80ern sind Gummistiefel im Freizeit- und Sportbereich jedoch aus der Mode gekommen. Erst Ende der 1990er Jahre wurden sie wiederbelebt. Derzeit gewinnen sie sehr an Popularität.  Sie werden nicht mehr nur bei schlechten Wetter getragen sondern auch an sonnigen Tagen.

UntitledUntitled3

Heutzutage sind sie zeitgemäße Accessoires besonders für Frauen. Gummistiefel kann man mit verschiedenen Kleidungsstücken verbinden.  Sie passen  zu Minirock, Shorts, Leggings und Röhrenhosen.  Schauen toll mit einem leichten Kleid und einem Sommerhut aus. Perfekt für einen Ausflug aufs Land oder einer Grillparty im Garten. In Verbindung mit schwarzer Hose und Sakko entsteht mehr eine elegante Version, die ich euch zum Flanieren durch die Stadt empfehle. Sehr gut lassen sie sich auch mit Mantel Trenchcoat kombinieren.
Hoch und gut anliegend, können sie die Beine optisch strecken.

Gummistiefel stehen zur Auswahl in verschiedensten Farben und mit unterschiedlichen Motiven.

Ich wünsche euch viel Spass beim Zusammenstellen eures neuen Outfits.

 

Collage_Fotor4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.