Places 2 be – „Haus im See“


 

Letztes Wochenende habe ich mich total geärgert, weil bei uns schon wieder schlechtes Wetter angesagt war. Ich habe mich schon gefragt, wann es endlich warm wird, dass ich mit meinen Fahrrad eine Runde drehen kann. Ehrlich gesagt hatte ich schon genug vom Regen, bewölktem Himmel und starkem Wind.  Am Sonntag war es so weit. Zusammen mit meinem Freund haben wir beschlossen die Sonne selbst zu suchen anstatt Zuhause sitzend zu warten bis sie kommt. Eines der vielen Wetterapps hat uns versichert, dass es am Neusiedler See perfektes Wetter geben wird. Da Rust doch 70 km entfernt ist und wir nicht zu die Menschen gehören, die regelmäßig Sport betreiben,  haben wir unsere Fahrräder ins Auto eingepackt.

Wir haben uns eine ca. 25km lange Tour von Rust nach Fertőrákos vorgenommen,. Das Wetter war wirklich sehr schön, die Schönheit der Natur, wolkenloser Himmel und ersehnte Sonne haben uns ermöglicht eine meditationsähnliche Entspannung zu genießen.

Die Streckenwahl war nicht zufällig gewählt, denn genau dort, im ungarischen Fertőrákos, hat vor einigen Jahren ein ganz besonderes Lokal seine Türen geöffnet. Das „Haus im See“ wird von der bekannten, österreichischen Gastronomen-Familie Eselböck betrieben. Da ich schon viel über die Familie gehört habe, hat dieses Lokal mit seiner eigenwilligen Namensgebung mein Interesse geweckt. Ich wollte mich umbedingt selbst von dem Charme diese Ortes überzeugen und bin nicht enttäuscht worden.

 

Der Weg zum „Haus im See“ führt entlang eines Stegs, der von vielen Pfahlhäuser gesäumt ist.  Gleich nach dem Betreten, kann man sich in eine Urlaubsstimmung versetzen. Die Atmosphäre und Stil lassen Erinnerungen an vergangene Griechenland Aufenthalte aufkommen.

Schon wenige Meter vor dem Lokal kann man den Duft von gegrillten Speisen und frisch gebackenem Brot riechen, der sich mit dem typischem Geruch des Ostösterreichischen Steppensee vermischt.

Die weisse Terrasse ist mit vielen Tischen aus Holz, gemütlichem Sitzmöglichkeiten, die mit kuscheligem Polster befühlt sind, geschmückt. Die ganze Einrichtung ist in maritimen Stil gehalten. Rund ums Haus kann man die wunderbare Aussicht bewundern und nebenbei eine anspruchsvolle Küche genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.