Hol dir Kraft – Polenta mit pochiertem Ei


Der März ist schon Vergangenheit und je mehr wieder um uns herum passiert, um so schneller vergeht die Zeit. Die letzten paar Wochen waren für mich und meine Familie ziemlich anstrengend. Langsam bemerkte ich, dass meine Kraftreserven zum Großteil ausgelaufen waren und mein Abwehrsystem ist in den Keller gerutscht. Seit zwei Wochen kämpfe ich mit einer Erkältung. Schnupfen und Husten wollen mich nicht verlassen. Zum Glück kann ich mich in der nächsten Woche erholen und neue Energie auftanken. Heute fängt mein Urlaub an. Endlich ist es ein bisschen ruhiger und entspannender.  Da ich meinen ersten Ruhetag nicht in der Küche verbringen will aber trotzdem etwas gesundes und vitaminreiches zu mir nehmen möchte, habe ich mich für Polenta mit pochiertem Ei und Salat entschieden.

 

 

Zutaten:

20g Parmesan
10g Kräuter – Petersilie, Schnittlauch oder Bärlauch
100g Milch
100g Wasser 
1TL Gewürzpaste 
1/4 TL Salz 
1/4 TL Pfeffer 
Prise Kurkuma, gemahlen 
30g Polenta
2 Eier
2-3 TL Essig
20g Ziegenfrischkäse

 

 

 

Zubereitung:

Parmesan reiben und mit Kräutern zusammen mischen. Milch, Wasser, Gewürzpaste, Salz, Pfeffer und Kurkuma in einem Topf geben und zum Kochen bringen. Danach Polenta dazu geben und langsam ca. 10 Minuten weiter kochen, zwischendurch immer umrühren, damit es nicht anbrennt. Nach dieser Zeit noch 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Jetzt wird es Zeit sich mit den Eiern zu beschäftigen. Topf mit  2-3 Liter Wasser anfüllen und zum kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Temperatur reduzieren und 1-2 TL Essig dazugeben.  Eiern einzeln in je eine Tasse aufschlagen danach langsam eines nach dem anderem in das heiße Wasser gleiten lassen und 3 bis 4 Minuten garziehen lassen. Fertige Eiern aus dem Wasser heben und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.
Ziegenfrischkäse in kleine Stückchen schneiden und zur Polenta geben. Jetzt bleibt nur mehr, es auf dem Teller anrichten mit Kräuterparmesan bestreuen und schon  ist das Mittagessen fertig. 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.