Grüner Freitag oder Spinat-Topfen-Nockerl mit Kräuterbutter

Nach dem Gründonnerstag ist die Zeit für einen grünen Freitag gekommen. Ich kann leider nicht gut rechnen, wenn es um die Essenmenge geht. Ich kaufe zu viel oder ich kochen zu viel. Eines von den Beiden ist immer der Fall. Da Gestern zu uns kein Besuch gekommen ist, der beim Zusammenessen der Reste helfen konnte, ist natürlich eine kleine Menge vom Spinat übrig geblieben. Dadurch, dass heute ein Fasttag ist, habe ich mir überlegt, ein ganz neues Gericht mit Spinat und Topfen auszuprobieren.

Zutaten für 2 Portionen 

500ml Wasser
100g Erdäpfel, mehlig 
150g Spinat 
150g Topfen 
1 Eidotter 
50g Weizenmehl griffig 
eine Prise Salz 
eine Prise Pfeffer
ein bisschen von Muskat
70g Butter mit  Kräuter (man kann es selbst nach eigenem Geschmack machen )

Erdäpfel schäle ich ab und  koche sie in einer kleinen Menge Wasser. Frischen Spinat unter  kaltem Wasser  abspülen und gut ausdrücken. In einer grossen Schüssel vermische ich Spinat mit dem Topfen und Eidotter. Danach  gebe ich gekochte Erdäpfel, Salz, Pfeffer und Muskat hinzu und dann knete ich die ganze Masse solange bis sich alle Zutaten gut vermischt sind. Jetzt bleibt nur noch die Nockerlmasse mit zwei Löffel zu formen. 

Für den nächsten Schritt kann man auf zwei Arten vorgehen. 
1. Man kann sie im Wasser mit Salz kochen oder 
2. in einem Varoma-Bächelter ca 15 Minuten dampfgaren, vorher natürlich das Einlageboden mit etwas Butter einfetten, sonst bleiben sie picken. 

Schließlich bleibt nur die Kräuterbutter auf der Pfanne zu schmelzen. Fertige Nockerl in der Butter schwenken und sie ein bisschen anbraten. Danach warm servieren.

Guten Appetit.

Morgendliche Verwöhnung

Als ich noch Kind war, hat es Sonntags immer Apfel-Pfannkuchen gegeben. Es war unsere Familien-Tradition, dass mein Papa an diesem Tag in der Küche gestanden ist und für seine kleine Frauen ein leckeres Frühstück vorbereitet hat. Heute wohne ich sehr weit weg von meinem Elternhaus, aber falls ich am Sonntag bei meinen Eltern bin, gibt es noch immer diese kleinen, köstlichen Apfelkuchen.

Zutaten für 2 Portionen:

1 großer Apfel 
20g Rosinen 
1/2 Glass Milch 
1 EL Zucker 
1 Ei 
20g Germ
150g Mehl
Prise Salz
20g Öl

 Zubereitung:

In eine Schüssel Milch, Zucker und Germ gut vermischen. Danach Mehl, Ei, Öl und Salz hinzugeben und 2 Minuten rühren bis der Teig eine glatte Konsistenz bekommt. Danach mit einem sauberem Tuch zudecken und an einem warmem Platz zum Gehen bringen. In der Zwischenzeit den Apfel abschälen, in kleine Stücken schneiden oder reiben und zusammen mit den Rosinen vorsichtig in den Teig einrühren.

Nach einer halben Stunde gehen lassen, sollte der Teig seine Volumen verdoppelt haben und ist jetzt fertig zu weiteren Verarbeitung. Den Teig mit einem Löffel auf heisse Pfanne mit weniger Öl braten bis die Scheiben auf beiden Seiten schön braun sind. Vor dem Servieren mit Honig oder Staubzucker dekorieren und genießen.

Bon Appetit !!

Knäckebrot mit Nüssen

Heute riecht es in meinem Haus nach frischgebackenem Brot. In Wahrheit begleitet uns der Geruch schon seit gestern am Abend, doch von dem ersten Schwung Knäckebrot sind nur ein paar Brösel übergeblieben. Unser selbstgemachtes Knabberzeugs hat die Kostprobe zu 100% bestanden.Am Freitag beginnt für viele von uns das Wochenende. Ich verbringe diese Zeit meistens in der Küche. Das ist meine Entspannungstherapie nach der ganzen Woche. Dieses Mal  habe ich das Rezept für ein Knäckebrot ausprobiert.

Zutaten:

80g Nüsse nach Wahl
80g Haferflocken
60g Mehl Typ 700
1TL Salz
Prise Pfeffer
30g Sonnenblumenöl oder Olivenöl
220g Wasser

 

Zubereitung:

Nüsse mit dem Messer fein zerkleinern und mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Alles mit Wasser übergießen und für eine Stunde quellen lassen. Danach den Backofen auf 150 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und leicht mit Öl bestreichen.

Den Teig gleichmässig auf dem Backpapier verteilen, ins Backrohr geben und  ca. 15 Minuten vorbacken. Nach der Zeit das Knäckebrot aus dem Backofen nehmen, vorsichtig in 12 Stücke schneiden und nochmals 15 bis 20 Minuten backen. Wenn es euch gelingt muss man das Knäckebrot jetzt auskühlen lassen. Wir haben es nicht geschafft, darum duftet es zu Hause schon wieder nach Brot.

Schönheit – Geheimnisse aus Korea

 

Porenlos, ideal befeuchtet, faltenlos und glatt wie bei eine Porzellanpupe so würde ich die Gesichter der koreanischen Frauen, die schon seit langem für die  Schönheit ihrer perfekten Haut berühmt sind,  beschreiben. Von klein wird den Mädchen gezeigt, wie man eigene Körper pflegen soll, um das Altersflecken und andere Hautprobleme zu vermeiden. Wenn man sie ansieht, könnte man meinen,   dass sie das Geheimnis des perfektes Make-up erfunden haben. Jedoch nichts ist der Wahrheit ferner, die Schönheit der koreanischer Frauen liegt bei bemerkenswert akribische Gesichtspflege die aus 10 wichtigen Schritten besteht. Für uns europäischen Frauen ist es nicht zu fassen so viel Zeit für die Gesichtspflege zu investieren. Vielleicht soll man doch sich das Motto „Gut Ding braucht Weile“ einprägen.

 

Schritt Nr. 1   Make-up Entfernung. Koreanische Frauen benutzen dazu einen auf  Öl basierenden Reiniger. Dadurch werden die Bakterien, Make-up und Talg von der Haut entfernt. Statt fertigen Produkten kannst du auch Kokosöl verwenden.

 

Pure Pearlsation Divine Pearl Cleansing Oil


Schritt Nr. 2   
Nach dem Entfernen des Make-up’s kann man zu weiteren Schritten übergehen. Hierfür wird eine milde Reinigungsmilch oder -schaum verwendet.

 

Tea Tree Bubble Cleansing Foam

 

Schritt Nr. 3   Peeling. Es wird nicht jeden Tag gemacht. Jedoch unter Koreanerinnen ist es besonders beliebt. Abgestorbene, trockene  Hautzellen werden durch Reibung entfernt, dadurch sieht die Haut wieder glatt und frisch aus.  Meistens grenzt sich diese Behandlung auf gezielte problembehaftete Hautstellen ein.

 

Bio-Peel Gauze Peeling Wine

 

Schritt Nr. 4   Toner. Nach der Tiefenreinigung kommt die Zeit für etwas Beruhigendes, dass den Ph -Wert der Haut reguliert und die Poren verkleinern soll. Dafür benutzen koreanische Frauen alkoholfreies Gesichtswasser oder Tonic. Es ist der letze Schritt der sich auf die Reinigung konzentriert, ab jetzt werden nur Produkte die die Haut pflegen verwendet.

 

Aloe BHA Skin Toner

 

Schritt Nr. 5   Essence. Dieser Schritt und die doppelte Reinigung gehört zu den wichtigsten Stufen der koreanischen Schönheitsrituale. An dieser Stelle wird die Haut mit hochwertigem Hautpflegeprodukten behandelt. Die Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffe sollen dabei wieder aufgefüllt werden, um die äußere Hautschicht zu erfrischen, zu erneuern und zu verjüngen.

 

First Treatment Essence Mist

 

Schritt Nr. 6   Serum/ Ampullen. Definitiv bekannter als die Anwendung der Essence. Ihre leichte Konsistenz lässt sich sehr leicht auf der Haut verteilen und schon wenige Minuten später ist das Pflegeprodukt vollständig absorbiert. Sie transportieren viele Nährstoffe und extra Portion Feuchtigkeit, die für die Regeneration der Haut sehr wichtig sind.

 

Rich Moist Soothing Serum

 

Schritt Nr. 7   Gesichtsmaske. Dieser Schritt gleich einem Peeling und wird nicht jeden tag gemacht. Es reicht vollkommen das Produkt 1 bis 2 mal pro Woche sie zu verwenden. Koreanische Masken haben eine ganz andere Form wie wir es gewohnt sind. Die Verpackung erhält eine Tuchmaske die, mit Wirkstoffen getränkt wird. Die fertige Maske wird einfach aufs Gesicht gelegt und nach 15 Minuten abgenommen. Der große Vorteil ist, dass keine Reinigung danach notwendig ist.

 

Brightening Recovery Mask

 

Schritt Nr. 8   Augencreme. Da die Haut um die Augen sehr zart und sensibel ist, solltet ihr darauf achten, sie mit grosser Vorsicht zu pflegen. Augencremen sollen durch leichtes klopfen der Fingerkuppen in die zarte Gesichtspartie eingearbeitet werden.

 

Ginseng Infusion Total Eye

 

Schritt Nr. 9   Feuchtigkeitscreme. Sie sollen schnell absorbiert werden und keine fettige Schicht auf der Haut hinterlassen. Das Feuchtigkeitscreme für Tag oder Nacht  wird in kreisende Bewegung auf Gesicht und Hals aufgetragen. Durch diese Tätigkeit wird zusätzlich die Blutzirkulation dieser Areale deutlich verbessert.

 

Hyaluronic Acid Intensive Cream

 

Schritt Nr. 10   Sonnencreme mit UV Filter. Besonders die koreanischen, aber auch alle anderen Frauen sollten sich vor der alternden Wirkung der Sonnenstrahlen schützen. Eine Sonnenschutz-Creme wird nicht nur an sonnigen Tagen aufgetragen, sie gehört auch bei trüben Wetter zur täglichen Pflege.

 

Mid-Day Blue Sun Lotion SPF 40/PA++

Die koreanischen Frauen sind sehr regelmäßig und konsequent wenn es sich um Hautpflege dreht. Sie gehen keinen Kompromiss ein und lassen sie nie aus. Neben der 10-stufigen Schönheitsprozedur spielt für sie die Qualität der Nahrung, die wir täglich zu uns nehmen eine der wichtigsten Rollen. Koreanerinnen glauben, dass eine schöne Haut in direktem Zusammenhang mit einer hochwertigen Ernährung steht.

Ihr habt sicher beobachtet, dass alle Links zur gleichen Webseite führen. Ich habe es absichtig gemacht. Der Online-Shop  Sokoglam.com wurde von Charlotte Cho und ihrem Partner gegründet um Original-koreanische Kosmetikprodukte, europäischen und amerikanischen Frauen näher zubringen. Koreanische Pflegeprodukte, die ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe enthalten,  sind charakteristisch für hohe Qualität zu einem erschwinglichem Preis.

Vegane Kürbissuppe und Rucolapesto – Zeit die Winterreserven zu verarbeiten

Es hat schon lange genug gedauert, das ganzes Weihnachtsessen zu aufzubrauchen. Alles was ich konnte, wie Lebkuchen oder Mohnstrudel habe ich eingefroren. Es gibt nichts schlimmeres, als sich zu etwas zu zwingen. Ich weiß ganz genau, dass ich nach ein paar Tagen, den Kuchen sicher mit großer Freude zu einer Tasse Kaffee, genießen werde.  Leider kann man nicht alles so gut im Gefrierschrank aufheben. Da ich Platz brauchte für den Kuchen, musste ich etwas aus dem Gefrierschrank rausnehmen. Und so ist mir die Idee gekommen, dass ich eine Kürbissuppe koche.

 

Zutaten:

500g Kürbis – ich habe gefrorene genommen, das aus meinem Garten
1 kleine Zwiebel 
2 Zehen Knoblauch 
1 kleine Chili 
20g frischer Ingwer 
2 Esslöffel Olivenöl 
1 Gemüsesuppenwürfel 
1 Teelöffel grüne Currypaste
500ml Wasser
200ml Kokosmilch
Salz und Pfeffer 

 

 

Zubereitung:

Zwiebel, Knoblauch und Chili in eine Pfanne mit heissem Olivenöl geben. Kurz anrösten. Ingwer ganz fein schneiden und dazu geben. Alles genau durchmischen und in einen Topf mit  dickem Boden umfüllen. Danach Kürbis in Würfel schneiden und dazu geben. Zugedeckt 15 Minuten garen lassen. Dann mit Wasser übergießen und 10 Minuten kochen lassen. Schließlich  alles gut pürieren. Kokosmilch hinzugeben und umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren. 

Ich esse sehr gern dazu Dinkelbrot mit Rucolapesto, das ich schon im Sommer gemacht habe. Es lässt sich sehr gut im Gefrierschrank lagern. So kann ich den intensiven Geschmack von Rucola auch im Winter genießen.

 

Wie realisiere ich meine Vorsätze für 2018

Jedes Jahr um diese Zeit fangen wir mit neuen Vorsätze für das kommende Jahr an. In der Regel sind sie seit 365 Tagen gleich geblieben. Wie viele von uns, sollten schon reich, um paar Kilo leichter oder Nikotinfrei sein. Die Statistik Deutschland hat veröffentlicht, zu den häufigsten Wünschen zählen: mehr Spot betreiben, abnehmen, sich gesunder ernähren, ein bisschen Geld zu sparen und aufhören zu rauchen. Wenn man sich die Zahlen jedoch genauer ansieht, kommt dabei heraus, dass es leider nur 25% der Menschheit gelingt. Wo liegt das Geheimnis des Erfolges? Was mache ich  falsch?  Warum ist es so schwierig die Motivation zu finden? Diese und noch viele andere Fragen stellen wir uns schon eine Woche später. Heute habe ich für euch ein paar Tipps vorbereitet, die euch vielleicht helfen können euer Ziel im neuem Jahr zu erreichen.

 

 

1. Zu erst muss du deine Vorsätze reduzieren, keine von uns hat genug Willenskraft um 10 Wünsche durchzuziehen. Die Methode der kleinen Schritte ist perfekt. Willst du abnehmen, aufhören zu Rauchen und ein neuen Job zu finden? Wichtig ist alles langsam und eines nachdem anderen zu machen. Lass dir Zeit, zB. von Jänner bis März kämpf  mit dem Übergewicht, ab April sucht dir ein neuen Job und im Herbst hör auf zu rauchen. Durch diese Aufteilung kannst du deine Kräfte jeweils auf nur einem Vorsatz konzentrieren und deine Chancen auf einen Erfolg steigen sofort.

2. Sei realistisch. Denk nach, was du wirklich schaffen kannst? Es bringt nichts wenn du dir  6 mal pro Woche Fitnessstudio einplanst. Es geht um dass, das du dich besser fühlen sollst und nicht nach einer Woche total demotiviert und extrem müde wirst. Wenn du früher kein Sport betrieben hast fang mit 2 mal pro Woche. Es wird sowieso besser wie voriges Jahr.

3. Es muss nicht der erste Jänner sein. Um sein eigenes Leben zu ändern ist jeder Tag gut genug. Sehr oft habe ich mir schon gedacht, heute lasse ich es mir gut gehen und ab morgen fange voll motiviert an. Wenn du wirklich etwas ändern willst, fang gleich an. Morgen existiert nicht. Vielleicht hast du es schon beobachtet, dass der Körper aus Angst etwas zu verlieren, zweimal so viel wie normal davon verlangt um sich auf die Entbehrung vorzubereiten.

 

 

Ich hoffe es hat dir bisschen geholfen und vergiss bitte nicht, dass Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde.